Sitemap | Über uns | Kontakt | Infocenter | Impressum | Feedback | Links
Startseite China Rundreisen Tibet Rundreisen Reisebausteine Themenreisen Zubucherreisen Städtereisen China Hotels
Infocenter
Allgemeine Reisebedingungen
Informationen für Chinareisen
Informationen für Tibetreisen
Information für Yangtze
China Visum
International Flüge
China A-Z
Datenschutz
Wichtige Adresse
Wetter
Zahlung und Bezahlung
Versicherung
Reiseberatung
 
 
 
Reisen Hotels
Stadt
Reisedauer
 
Lage :Startseite >> Infocenter >> China Visum
China Visum


Für den Visumantrag wird ein Reisepass benötigt, der noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Europäische Staatsbürger benötigen zur Einreise in die Volksrepublik China ein Visum. Der Reisende hat zwei Möglichkeiten: Er beantragt das Visum selbst bei seiner zuständigen diplomatischen Vertretung Chinas (vgl. Anhang) oder in Vertretung (z.B. einer Visumservice-Firma). Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne weitere Informationen zur Verfügung. In folgenden Regionen bestehen Sonderregelungen: Hongkong können Sie bis zu drei Monate und Macau bis zu 20 Tage visumfrei bereisen. Für die Insel Hainan kann man auch vor Ort an den Flughäfen Haikou oder Sanya ein Visum beantragen. Für Reisen nach Tibet, das derzeit nur mit zusätzlicher Erlaubnis besucht werden darf, ist die erforderliche Sondererlaubnis bereits in die Leistungen unserer Reiseangebote eingeschlossen.

Seit 28.3.2008 werden sowohl Touristen- wie auch Business-Visa (Klassen L und Z) für die VR China nur für die einmalige (höchstens zweimalige) Einreise und nur für max. 30 Tage ausgestellt. Mehrmalige Einreisevisa (multiple-entry) werden nur noch auf Einladung einer offiziellen chin. Stelle ausgestellt. Ein Einladungsschreiben der österr. Außenhandelsstellen in China ist dafür nicht ausreichend!
Die zweimalige Einreise wird vom Konsulat nur genehmigt, wenn durch Flugtickets bzw. einen detaillierten Reiseplan glaubhaft begründet werden kann, dass dies durch den Reiseverlauf zwingend notwendig ist.
Auch für die Ausstellung von einmaligen Touristenvisa ist die Vorlage von bereits ausgestellten Flugtickets sowie Hotelreservierungsbestätigungen bei Antragstellung erforderlich. Sollten Freunde oder Verwandte in der VR China besucht werden, kann statt der Hotelreservierung die Adresse der besuchten Personen angegeben werden.
Für Geschäftsvisa ist nach wie vor ein Einladungsschreiben durch den chin. Geschäftspartner, die eigene Niederlassung oder der österr. Außenhandelsstellen in China erforderlich.

Verbindliche Informationen finden Sie auf der Website der chinesischen Botschaft in Wien unter http://www.chinaembassy.at, in Berlin unter http://www.china-botschaft.de, in Bern unter http://www.china-embassy.org

Visaverlängerung in China
Das Visum kann vor Ort in China verlängert werden: Lt. Auskunft der Behörde für Ein- und Ausreisenangelegenheiten der Stadt Shanghai kann ein Touristenvisum (L) nur noch einmal verlängert werden, eine nochmalige Verlängerung ist zurzeit nicht möglich. Diese Möglichkeit besteht selbstverständlich auch in Peking.
Geschäftsvisa können von den Behörden bei Bedarf auch wiederholt verlängert werden. Dafür müssen entsprechende Unterlagen zur Begründung der tatsächlichen Notwendigkeit vorgelegt werden, woraufhin die zuständige Behörde entscheidet, ob und wie lange das Visum verlängert wird.
Wir empfehlen bei unerwartet auftretenden Komplikationen eine umgehende Kontaktaufnahme mit der Außenhandelsstelle Peking oder Shanghai.
Visaausstellung in Hong Kong und Macao
Visa für Festlandchina werden derzeit nur für die ein- oder max. zweimalige Einreise und nur für max. 90 Tage Gültigkeit ausgestellt. Die sofortige Ausstellung von Visa an den Land-Grenzübergängen ist bis auf weiteres nicht möglich.
Aufgrund der steigenden Zahl von Sichtvermerksanträgen muss daher mit wesentlich längeren Wartezeiten bei den Visa-Abteilungen der Vertretungsbehörden der VR China in Hongkong gerechnet werden (statt mit 1-2 Tagen ca. 4-5 Tage, in Einzelfällen auch länger).
Reisenden, die von Hongkong oder Macau nach Festlandchina reisen wollen, wird empfohlen, den
Einreisesichtvermerk bereits in Österreich bei der zuständigen chinesischen Botschaft zu besorgen, um eine längere Reiseunterbrechung zu vermeiden.

Die unangekündigten Änderungen des Visaregimes wurden bis dato von chinesischer Seite weder offiziell bekannt gegeben noch bestätigt, weshalb es bis dato keine koordinierte Vorgehensweise der verschiedenen Stellen gibt und tw. widersprüchliche Informationen im Umlauf sind. Offizielle Begründung von chin. Seite ist bis dato datenverarbeitungstechnische Probleme. Dem Vernehmen nach bleiben die Bestimmungen voraussichtlich bis 17. Oktober (nach den Olympischen Spielen im August dieses Jahres) in Kraft.
Die chin. Vorgehensweise hat seit Bekanntwerden zu zahlreichen Beschwerden offizieller Stellen (darunter auch aus Österreich) geführt, mit der Aufforderung an die chin. Regierung, die Änderungen umgehend rückzuführen.

     

 Herzliche Willkommen bei China-Tibetreisen.de    Ihr Spezialist für China und Tibet Reisen
Tel: 0086-29-85224450    Fax: 0086-29-85224450    E-Mail: Info@China-Tibetreisen.de
7 F Jixiang Building, 178 South Hanguang Road, 710065, Xian, Shaanxi, VR. China
Linzenz: L-SNG-CJ00002             2008-2013 © Alle Rechte vorbehalten